Die Firma Beyer umfasst mittlerweile drei Firmen:

“Der Mann mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis diese sich als erfolgreich erweist.”

– Mark Twain-

In den fünfziger Jahren hatte Max Beyer die Idee eines Schotterwerks.
Er gab dafür seinen Bäckerberuf auf und setzte seine Idee 1959 mit Gründung der Firma Beyer in die Tat um.
In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich die Firma Beyer kontinuierlich zu einem leistungsfähigen, mittelständigen Unternehmen.
Ende der siebziger Jahre übernahm dann mehr und mehr der Sohn Horst Beyer die Leitung der Firma. Unter seiner Führung gelang´ die Erneuerung und Modernisierung der Technik und Anlagen.
Mit Alexander Beyer ist heute bereits die dritte Generation erfolgreich im Familienunternehmen tätig.

Beyer Tiefbau Team

Firmengeschichte

 

  • 1959 Gründung Firma Beyer von Max Beyer
  • 1976 beendete Horst Beyer seine Lehre als technischer Zeichner und stieg 1977 in das Unternehmen mit ein.
  • 1977 wurde von Max und Horst Beyer die Beyer Baustoffe GmbH gegründet.
  • 1978-1980 Neubau der Werkstatt und Fahrzeughalle
  • 1980-1981 Bau des neuen Bürogebäudes mit Fahrzeugwaage (Einzug 1982)
  • 1983-1984 Bau des Schotterwerks
  • 1985-1986 Aufbau der Transportbetonmischanlage
  • 1993 Neubau der großen Brecheranlage
  • 1994 Aufbau des großen Puffersilos, Fassungsvermögen ca. 1500 t
  • 1994 Anlieferung neuer Kettenbagger Liebherr 974 (bis heute im Einsatz)
  • 1996 Erweiterung der Werkstatt und Neubau der Waschhalle
  • 2006 beendete Alexander Beyer seine Ausbildung als Baumaschinenschlosser und stieg als weiterer Nachfolger 2009 in das Unternehmen mit ein.
  • 2010 Gründung der Tiefbau GmbH
  • 2011 Neubau der Förderbandanlage – Anbindung Brecheranlage an die Aufbereitung
  • 2014 komplette Erneuerung der Sieb-und Entstaubungsanlage
  • 2016 Neubau der Dosieranlage zur Herstellung von z.B. Schottertragschichten
  • 2016 Anschaffung Muldenkipper CAT 771 D und Radlader CAT 980 K
  • 2017 Ausgliederung der Betonwaren aus der Baustoffe GmbH- somit entstand die Beyer Betonwaren GmbH
  • 2017 bis Frühjahr 2018 komplette Erneuerung der Steinfertigungsmaschine mit einer der modernsten Anlagen Deutschlands.
  • 2019 Erweiterung der Betonblöcke in verschiedenen Größen
  • 2020 weiteres Wachstum in der Belegschaft in allen Bereichen
  • 2020 Neuanschaffung eines 2ten Kranwagens mit neuester Technik
  • 2020 Neuanschaffung von 2 Staplern für die Betonsteinfertigung